Der Verein

Das Göttinger FilmnetzWerk ist ein Verbund von freien Filmschaffenden, Video- und Tonprofis, professionellen Schauspielern und filmbegeisterten Menschen, die das kreative Potential der Filmszene in der Region Südniedersachsen fördern.

Die Schwerpunkte des Vereins liegen auf dem Austausch zwischen Filmemachern, der Vermittlung von filmtechnischem Wissen, der Entwicklung von narrativen Filmstoffen und deren Umsetzung in begeisternde Filmprojekte sowie der regelmäßigen Durchführung des Göttinger Kurzfilmfestivals.

Daniel Bernhard (1. Vorsitzender), Britt Beerbohm (2. Vorsitzende), Martin Glöckner (Kassenwart)

 

Vernetzung

Ein FilmnetzWerk entsteht

Wir vernetzen Filmschaffende und Filmbegeisterte, um in einer kreativen Gemeinschaft attraktive Filmprojekte anzuregen, zu entwickeln und zu produzieren. Dafür findet regelmäßig das Drehbuchcafé statt sowie jeden letzten Freitag im Monat unser Kurzfilmabend Guck & Schluck, der allen Filminteressierten offen steht.

Partnerschaften bilden

Die Kompetenzen der Vereinsmitglieder werden mit Kooperationspartnern aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Bildung und Privatwirtschaft auf effiziente Weise verbunden. Unser Ziel ist die Förderung der Medienlandschaft in Südniedersachsen.

 

Bildung

Weiterbildung für Profis und Laien

Mindestens ein Mal im Monat findet ein Workshop-Abend "von Mitgliedern für Mitglieder" statt.

Darüber hinaus geben erfahrene Dozenten aus der Medienbranche ihr Wissen in von uns veranstalteten Seminaren und Workshops weiter.


Medienkompetenz vermitteln

In Kooperation mit Schulen, berufs- und weiterbildenden Einrichtungen unterstützen wir das Angebot medienpädagogischer Bildung. Wir geben den Anstoß, den Konsum moderner Medien zu hinterfragen und vermitteln gleichzeitig die Fähigkeit ihrer kompetenten Gestaltung.

 

Produktion

Kurzfilme aus Göttingen

Unser Kurzfilm „Where to go” hatte 2013 im Kino Lumière Premiere. Dieses Projekt hat alle Beteiligten nachhaltig für die Idee des Kurzfilms begeistert.

Aus dieser positiven Erfahrung entstand der Wunsch, die Arbeit an künstlerischen Filmprojekten gemeinsam fortzusetzen und ihr einen Rahmen zu geben: Im Drehbuchcafé entwickeln wir Ideen und setzen diese in Kurzfilmen um. Dabei steht "learning by doing" im Vordergrund - jeder kann sich in den Bereichen Drehbuch, Produktion, Regie, Kamera, Licht, Ton, Ausstattung und Schauspiel ausprobieren.

 

Festival

Kurzfilmfestival Göttingen

Für das inspirierendes Filmfest Mach mal halblang! holen wir den Reichtum des kreativen Kurzfilms nach Göttingen, um ihn mit einem interessierten Publikum zu teilen. Es wird regelmäßig ausgerichtet und ist jetzt bereits ein fester Bestandteil der kulturellen Landschaft Südniedersachsens.

Austausch

Das Kurzfilmfestival Göttingen schafft ein Forum, das sowohl den Austausch der Filmemacher untereinder als auch mit den Zuschauern ermöglicht. Viele Menschen werden sowohl für das Thema (Kurz)film als auch für unsere Stadt begeistert.