Slap in the Park

 

Worum geht es in diesem Projekt?

In dieser schwarzen Komödie wird Niklas, ein attraktiver junger Mann, durch die Ohrfeiger einer Frau des Fremdgehens beschuldigt. Er gibt sich alle Mühe zu beteuern, diese Frau nicht zu kennen, aber seine Freundin glaubt ihm kein Wort und lässt ihn stehen. Allein und verwirrt muss der Geschlagene erkennen, dass die "Ohrfeigenummer" offensichtlich Methode hat, denn die skrupellose Beziehungszerstörerin ohrfeigt noch einen weiteren Mann im Park. Wird es Niklas gelingen die Sache aufzuklären?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen durch diesen Kurzfilm die Zusammenarbeit zwischen Profis im Filmgeschäft und jungen Kreativen in Südniedersachsen anregen und fördern. Dabei gilt es diese handlungsreiche, mit Überraschungen durchsetzte, schwarzhumorige kurze Geschichte möglichst attraktiv in Szene zu setzen, um aus dem vorliegenden Projekt einen wirklich sehenswerten Film zu machen. Dabei werden die Vorstände der einzelnen Abteilungen, in der konkreten Arbeit am Film, ihr Wissen an die Studenten/innen und Einsteiger/innen weitergeben. Langfristig erhoffen wir uns von diesem Projekt natürlich auch, dass wir einen Impuls geben, damit in Zukunft mehr Kurzfilme in Südniedersachsen produziert werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • Ihr unterstützt einen unterhaltsamen Kurzfilm, der in Göttingen produziert wird.

  • Dieses Projekt dient dem Austausch zwischen jungen Kreativen und Filmprofis und fördert den Wissenstransfer.

  • Es werden junge Menschen angeregt, eigene Filmprojekte zu entwickeln und umzusetzen.

  • Göttingen wird als Filmstadt wieder etwas bekannter.

  • Das Projekt wird hoffentlich der gesamten Filmszene in Südniedersachsen einen Impuls geben.